Mittwoch, Januar 05, 2005

Die Farbe "Rot" ...

Warum ist die Farbe der Liebe eigentlich das Rot? Rote Rosen, rote Herzen, Liebe ist rot. Oder scheint sie rot zu sein? Wir assoziieren bei rot gleich Liebe. Gut, Blut ist rot und Blut steht für das Leben. Ist Liebe also gleichzusetzen mit Leben? Oder passiert hier ein ganz gewaltiger Denkfehler? Rot assoziiere ich nicht mit Liebe, sondern mit (gelebter) Sexualität.

Rot ist nur ein Aspekt des ganzen und somit kann die rote Farbe auch nur einen Aspekt der Liebe wiedergeben: nämlich vorrangig den des Lebens und seiner stärksten Kraft, die der Sexualität. Rot ist die Farbe der Kraft, des Feuers, der Leidenschaft – aber nicht die Farbe der Liebe. All das mögen Teilaspekte der Liebe sein. Die deutsche Sprache ist in der Hinsicht arm – es gibt nur ein Wort für Liebe. Ein einziges. Die Eskimos haben viele Worte für die verschiedenen Arten von Schnee - ich wünsche mir so etwas ähnliches für die verschiedenen Arten von "Liebe".

Für mich ist die Farbe der Liebe das Weiß. Weißes Licht durch ein Prisma zerlegt ergibt buntes Licht. Jede Farbe ist in weißem Licht vorhanden, so wie auch all die einzelnen Aspekte der Liebe in eben jenem Wort vorhanden sind. Auch Liebe kann man „zerlegen“: es gibt die Liebe zu den Eltern, zu den Geschwistern, zu Verwandten, zu Freunden, zum Partner. Jede Liebe ist anders und betont einen anderen Aspekt, aber es ist alles eins im Kern – Liebe eben.

Suchen wir nicht alle danach, mal mehr, mal weniger und konzentrieren uns dabei auf den Aspekt der Zweisamkeit. Dabei übersehen wir, daß Liebe eben nicht nur rot ist, sondern auch blau oder grün oder gelb sein kann. Was hat Liebe mit Sexualität zu tun oder gar gemeinsam? Liebe gleich Leben? Ist nicht eher Sexualität der Ausdruck des Lebens?

Warum assoziieren wir die Farbe Rot mit Liebe?

1 Wolfsspur(en):

Blogger sternenguggerin meint dazu ...

Da gebe ich dir recht: im Deutschen gibt es wahrlich zu wenig Worte für ein so vielfältiges Etwas: die Liebe. Aber schön finde ich da das Griechische. Im Griechischen gibt es glaube ich fünf Worte für Liebe... oder waren es drei? ... auf jeden Fall sind darunter "eros" - die körperliche Liebe - "agape" - die brüderliche Liebe - und noch einige andere, die mir gerade nicht einfallen. Aber das Griechische beschreibt genau das, was du sagtest...
>> Auch Liebe kann man „zerlegen“: es gibt die Liebe zu den Eltern, zu den Geschwistern, zu Verwandten, zu Freunden, zum Partner. <<
... so in etwas zumindest.

12:17 AM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home